closed
artificial world

Oh je, so spät schon? Mara muss zur Schule. Warum zum Teufel ist Kai am verhungern? Er bekommt doch essen in der Schule. Was, nicht genügend Spaß, die Hausaufgaben zu erledigen? Dann nicht... Vielleicht ja heute Nacht. Oh, die roten Rosen von meinem Mann (der schon Tot ist seit meine inzwischen Erwachsene Tochter ein Kleiknkind ist) blühen ja immernoch. Morgen hat Tommy schon wieder ´Geburtstag. Welchen Weg soll er bloß einschlagen? Nehme ich nun den Job in der Verbrcher Karriere an und werde zum Taschendieb oder arbeite ich lieber als irgentetwas von wegen Masskotchen? Was seltsame Fragen? Nein. Normal - zumindest in der virtuellen Welt der Sims. Dort, wo die Rosen nie verblühen, man morgens nicht früh aufstehen muss sich anzuziehen und zu stylen. Auf den ersten Blick - eine perfekte und vorallem einfache Welt ohne Probleme. Doch stimmt dieser Eindruck? Nein! Das sieht man spätesten dann ein wenn der Mann der der Familie einen Herdbrand nur knapp überlebt. Sich danach jedoch nicht zum essen bewegen lässt und stattdessen lieber schläft - um wenig später kläglich zu verhungern. Dieses Spiel vermag es in beinahe jedem eine versteckte Sucht zu entfachen und zieht so jeden in Seinen Bann. MfG SIE Hier zur offiziellen Homepage der Sims
25.10.06 13:16
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


NjotClGVWpk / Website (23.5.07 22:28)
Google is the best search engine Google

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de